Kindergarten St. Michael - Homepage Kindergarten St. Michael

Wir verstehen das Kind als eine eigenständige Persönlichkeit, mit individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen. Grundlage ist hier, das Kind als Geschöpf Gottes so anzunehmen, wie es ist, und es mit seinen Fähigkeiten altersgemäß zu fördern und zu unterstützen.
Im partnerschaftlichen Miteinander bereitet unser Kindergartenteam "unsere" Kinder auf ihren nächsten Lebensabschnitt vor.
Wir treten für die Belange von Kindern ein, machen keine sozialen Unterschiede, sind tolerant gegenüber anderen Meinungen und offen für alle Kulturen.
Unsere Eltern und Erzieher sehen sich als Interessenpartner zum Wohl der Kinder. Wir geben viel Einblick in unsere pädagogische Arbeit und beziehen Eltern aktiv in den Kindergartenalltag ein. Wir unterstützen uns gegenseitig und entwickeln unser Angebot im Dialog mit Kindern, Eltern und Erziehern.
Der Kindergarten St. Michael ist in der Trägerschaft der Katholischen Kirchenstiftung Herz Marien. Deshalb werden gerade die christlichen Feste in unserem Jahreskreis besonders begangen.

Unsere Einrichtung ist gut erreichbar. Die großzügigen Räumlichkeiten sind kindgerecht und gemütlich eingerichtet, sie lassen viel Platz für Spiel und Bewegung. Unser großflächiger Erlebnisgarten mit altem Baumbestand wird täglich genutzt.

Hier geht es zur Bildergalerie unseres Kindergarten St. Michael

Zielgruppe derzeit: Kinder ab 3 Jahre bis zur Einschulung aus der Pfarrei Herz Marien und der näheren Umgebung.
Gruppenbelegung:  Jede Gruppe bildet sich aus 25 altersgemischten Kindern jeglicher Konfession und Nationalität und aus zwei pädagogisch qualifizierten Fachkräften.
Zusätzliches Personal: Chorleiter der Pfarrei Herz Marien (Vorschulkindersinggruppe, Flötengruppe)
Aufgabe der gesamten Erziehungs- und Bildungsarbeit im anerkannten Kindergarten ist die Förderung der Kinder. Als anerkannter Kindergarten arbeiten wir nach den Bestimmungen des Bayerischen Kindergartengesetzes.

Erziehungsschwerpunkte und pädagogischer Ansatz
Die wesentlichen Schwerpunkte unserer Erziehung sind die
Sozialerziehung - Selbständigkeitserziehung - Umwelterziehung.

Hierbei legen wir einen situationsorientierten Ansatz zu Grunde, d.h.: wir versuchen die Kinder in ihrer Lebenssituation und in ihren sozialen Bezügen zu begreifen und unsere pädagogische Arbeit danach auszurichten.
Ausgehend von unseren Beobachtungen der Kinder, greifen wir Situationen und Themen auf, für die sich die Kinder besonders interessieren, die sie betreffen und die für sie wichtig sind.

"Jedes neugeborene Kind bringt die Botschaft, dass Gott sein Vertrauen in die Menschen noch nicht verloren hat." 
(Tagore)